Am Girls'Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für
Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in
IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.


Weitere Informationen unter: www.Girls-Day.de

 
   
     

Girls'Day 2015 in der Gelsenbildung GmbH

Gegen 10.00 Uhr füllt sich der Seminarraum der Gelsenbildung GmbH mit jungen Mädels. Sie sind zwischen 12 und 15 Jahre alt und gespannt.

Nach der herzlichen Begrüßung von Herrn Wächtler (Bildungsstättenleiter) und Herrn Sander (Ausbildungsleiter) geht's auch schon los mit der Arbeits- sicherheitsbelehrung. Mit viel Humor und verständlichen Beispielen erklärt Herr Sander wie wichtig es ist, die Arbeitssicherheit einzuhalten, um überhaupt auf einer Baustelle arbeiten zu können. In einer vorher zusammengestellten Mappe finden die Mädels einige VBG Bögen um sich einen Einblick verschaffen zu können, was in dem möglichen Traumberuf abgefragt wird.

 

 

Eine Werkstattbegehung folgt nach einer kleinen Pause. Passend zur Arbeitssicherheit bekommen die Mädels Ohrstöpsel (Gehörschutz), Sicherheitshelme, Sicherheitshandschuhe und Schutzbrillen. Mehr Ausstattung ist nicht nötig, da unsere Ausbilder alle möglichen Gefahrenquellen beseitigt haben.

Nun steht das Brennschneiden an, jedes Mädchen darf es versuchen. Kurz werden Sie von unserem Werkstattmeister, Siegfried Schmelzing eingewiesen und los geht's.

Währenddessen werden einige Polaroid Bilder der arbeitenden jungen Mädchen von unserer Auszubildenden, Karyna Kolyuko, geschossen- warum, erfahren die Mädels an der nächsten Station.

 

 

 

Die praktische Übung
Wir bauen eine Halterung für Fotos.

Folgende Tätigkeiten dürfen die Mädels dafür ausüben: Feilen, Messen, Bohren und Drahtbiegen. Nach dem ein Schweißer die Metallplatte mit dem Draht geheftet hat, feilen die Mädels die Unebenheiten glatt. Natürlich darf der selbst eingestanzte Name auf der Platte nicht fehlen.

Der vorletzte Punkt auf unserem Plan, die Vorführung des Lichtbogenhand Schweißens. Begleitet werden Sie von dem Fachbereichsleiter Schweißtechnik, Hasan Arslan. Auch dies dürfen die Mädels selbst ausprobieren! Einige kannten es schon, einige nicht, aber gemacht haben es alle. Mal was anderes, in unserer Werkstatt, zwischen den Funken und Maschinen junge Mädels zu sehen.

 

 

 

Verabschiedet werden die Mädels mit den warmen Worten von Herrn Wächtler und einer Danksagung von  Frau Schön, der Geschäftsführerin der Gelsenbildung GmbH.

Als kleine Aufmerksamkeit erhalten alle Girls'Day Girls eine Urkunde sowie ein T-Shirt zum Girls'Day. Natürlich darf man die Helme, Schutzbrille, Handschuhe und Gehörschutz auch behalten.

Das Team der Gelsenbildung GmbH bedankt sich für den aufregenden Tag und hofft mit dieser Veranstalltung einigen Mädels einen Einblick in typische Männerberufe vermittelt zu haben.